header image
 

Der Langemann ist wieder da!

Nachdem sich unser Langemann 2014 auf die Walz begeben hat, hat er nach 4 1/2 Jahren die Heimreise angetreten und ist gestern, 13.4.2019, wieder zu Hause in Saarburg angekommen.

Neben vielen Freunden, anderen Wandergesellen und seiner Familie waren natürlich auch die Skumrytter dabei, als er – nach gefühlt unendlicher Wartezeit in der Kälte – von seinen mitwandernden Brüdern vor dem Ortsschild von Saarburg entlassen wurde und wieder heim durfte.

Aufgrund der langen Wartezeit und der einbrechenden Kälte (einen Schneesturm haben wir auch überstehen müssen), hat sein Geschenk leider nicht vollständig bis zu seiner Ankunft gehalten. Zuerst musste das mitgebrachte Odin dran glauben, und auch der Met wurde gefährlich wenig.

Aber dank Seemanns und Skaldemanns Zurückhaltung (oder war es das strenge Eingreifen von Waldhex, Lagerhex und der Farvemaid?) konnte ein letzter Schluck für den Langemann im Horn gerettet werden.

Willkommen zurück, Langemann!

Projekt Steckbank, Teil 1

Nach dem langen Winter wird es langsam Zeit, aus dem Winterschlaf zu erwachen. Die Skumrytter beginnen die Saison mit einem kurzen Arbeitseinsatz zu unserem neuen Projekt “Steckbank”, um neben unseren Bänken am Tisch etwas bequemere Sitzgelegenheiten z.B. am Lagerfeuer zu haben.

Genügend Restholz haben wir in der Werft gefunden, so dass wir am Samstag, 7.4.2019, die ersten Schnitt- und Schleifübungen durchführen konnten.

Im zweiten Teil wollen wir dann noch die Füße für die Bänke einpassen und dann können wir in die Massenproduktion einsteigen 🙂

Torreparatur

Die Rollschiene am Schiebetor unserer Werft war altersbedingt etwas abgenutzt und wackelig geworden, so dass wir in Absprache mit unserem Mitmieter und dem Vermieter selbst für Austausch sorgten.

Nachdem die neue Schiene endlich geliefert war, machten wir uns am Samstag, 8.12.2018, dann endlich an die Reparatur.

Bei kaltem, regnerischem Wetter bauten wir innen und außen ein Gerüst auf und hängten das Tor aus der alten Schiene aus, gesichert wurde es mit einem Spanngurt.

Anschließend wurde die alte Schiene abgeflext und die neue mit zahlreichen Schweißpunkten befestigt.

Am Tor selbst wurden dann neue Rollen angebracht und das Tor wieder eingehängt. Wie geschmiert lässt es sich jetzt mit zwei Fingern und nicht wie vorher mit zwei Mann öffnen.

Vielen, vielen Dank an Matze, Skaldemanns Bruder, ohne dessen Flex- und Schweißkenntnisse die Arbeiten nicht so zügig und problemlos erledigt worden wären. Ein Platz in unseren Lagern ist immer für dich frei 😉

Wikingerfest Saarburg 2018

Endlich mal wieder Bilder, diesmal vom Wikingerfest im Greifvogelpark Saarburg, der auch ohne Wikingerlager einen Besuch wert ist.

Am 8. und 9. September 2018 durften wir uns wieder mit Freunden im Tal des Greifvogelparks treffen und ein tolles Wochenende verbringen

Ablagern im Kohlwald, 13. – 15.10.2017

Am Wochenende vom 13. bis 15. Oktober 2017 lagerten wir zum Saisonabschluss zusammen mit der Ritterschaft zu Siersberg im Kohlwald in Siersburg. Thor meinte es gut mit uns und schenkte uns ein tolles Wochenende bei spätsommerlichen Temperaturen und viel Sonne.

Wikingerfest 2017 im Greifvogelpark Saarburg

Ein paar Impressionen vom Wikingerfest im Greifvogelpark Saarburg.

Herzlichen Dank an die Organisatoren und Mitlagernden, es war wieder ein sehr schönes, angenehmes Lager.

Neu: Telegram-Gruppe “Skumrytter und Freunde” 

Wer sich gerne mal mit uns oder anderen Gleichgesinnten unterhalten möchte, findet zumindest einen Teil der Skumrytter in dieser Telegram-Gruppe:

https://t.me/joinchat/AAAAAA1rojeXZL4AMiCykA

 

 

 

 

(Telegram-Logo: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Telegram_logo.svg)

Die Skumrytter sind erwacht

Und auch die Skumrytter sind erwacht und haben sich zum ersten Arbeitseinsatz getroffen. Materialkontrolle, kleinere Ausbesserungsarbeiten und ein bisschen Öl für’s Boot standen auf dem Programm.

Und natürlich darf auch das Mittagessen nicht vergessen werden 🙂

Wikingerfest Norddeich 2016

Vom 04.08. bis zum 07.08. hatten wir erstmalig die Gelegenheit, beim Wikingerfest in Norddeich zu lagern und uns und unser Boot zu präsentieren.

Trotz der 10-stündigen Anfahrtszeit war das Lager ein tolles Erlebnis für uns alle, wann hat man schon mal die Gelegenheit ein Wochenende direkt (und zwar wirklich direkt) an der Nordsee zu verbringen. An den dauerhaften Wind mussten wir uns zunächst gewöhnen und unser Material mit zusätzlichen Verspannungen sichern, aber Schlafzelt, Küchenzelt und Feuerstelle haben gut gehalten und dem Wind getrotzt.

Wir haben viele neue Freunde kennen gelernt, interessante Gespräche geführt und schöne Tage und Abende verbracht.

Bilder vom Mittelaltermarkt in Matzenbach

Mittelaltermarkt in Matzenbach 22. + 23. August 2015